> Zurück

Saisonabschluss und Verabschiedung von Werner Schmid von der NLA

Hollinger Catherine 10.05.2019

Am 27. April wurden in der festlich dekorierten Löhrenackerhalle der Saisonabschluss des ganzen Vereins und der Vizemeistertitel des NLA Teams gefeiert. Zudem wurde der festliche Abend auch zum Anlass genommen, Werner Schmid gebührend von der NLA zu verabschieden. OK Boss Reini Folger und seine Crew stellten ein Programm zusammen, durch das Roberto Giobbi als Moderator und Zauberkünstler führte.

Werners grosse Verdienste für den Verein und den Volleyballsport wurden von verschiedenen Gästen gewürdigt. Madlaina Matter, Captaine des NLA Teams, dankte Werner im Namen des Teams und sprach ihr Bedauern aus, dass es nicht gelungen ist, Werner den Meistertitel zu seinem Abschied zu schenken. So sagte die Captaine in einer tollen und kämpferischen Rede:

"Ich glaub scho elei die Sammlig an silbernige Medaille do in minere Hand isch uns gnueg Aatriib, in jedem Training wo uns bevorstoht alles und no mehr zgeh. Im Krafttraining no e Schiibe druff zlegge. Im Video no eimol mehr unseri Bewegige z analysiere. In der Halle no es paar Widerholige mehr zmache. So bini überzügt, werde mir Schritt für Schritt witercho und hüt imne Joor do stoh und en anderi Farb Medaille in dr Hand halte." 

Werner gratulierte dem Team und den Trainern zur trotzdem hervorragenden Leistung während dieser Saison und verabschiedete sich persönlich von jeder einzelnen Spielerin und von den Trainern und dem Staff. Jürg Müller, ein langjähriger Weggefährte von Werner, hielt die Laudatio, notabene in Versen und trug anschliessend ein von ihm getextetes Lied zur Melodie von Peter Alexanders "Die kleine Kneipe" vor, dessen Refrain er mit dem Publikum zusammen sang (https://youtu.be/HNJB3oCDk8k ). Am Schluss überreichte er ihm als "moralischem Schweizermeister" einen entsprechenden Volleyball-Pokal. Gemeinde und Bürgerrat von Aesch überreichten Blumen und einen Check und verdankten die Verdienste von Werner, des Vorstands und der Geschäftsstelle. Werner seinerseits dankte den Sponsoren, Donatoren, Gönnern und allen Helfenden, welche im Hintergrund wirkten. Ohne sie alle, vermerkte Werner, wären all die Erfolge der letzten Saisons nicht möglich gewesen.

Trotz des bitteren Saisonfinals blieb Werner positiv, wenngleich er seine Enttäuschung während des Abends nicht immer ganz verbergen konnte. Esther Keller, die neue Co-Leiterin der NL A, überreichte ihm eine Weinkaraffe mit eingraviertem Sm'Aesch Pfeffingen Schriftzug und eine Flasche Sassicaia. Sie versprach zu versuchen, die grossen Fussstapfen, die Werner hinterlässt, auszufüllen und sie werde Vollgas geben.

Die tollen Fotos von Christoph Jermann von dem Event folgen!

Nun freuen wir uns noch auf die GV vom 4.6.2019, an der wir Werner verabschieden und feiern werden!