> Zurück

Bronze für U15 an der Schweizermeisterschaft!

Hollinger Catherine 21.04.2015

Am Wochenende vom 18./19. April ist das U15 Team von Sm’Aesch Pfeffingen in ihre erste U15 Schweizermeisterschaft in Sarnen gestartet. Nach der Bronzemedaille das Wochenende zuvor mit dem SAR Basel hatte das Team gewisse Erwartungen an sich selber. Und diese konnten am ersten Tag auch gleich erfüllt werden. Sowohl gegen Jona und Schönenwerd aber auch im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg gegen Düdingen hatten die Mädchen keine Probleme und entschieden alle Spiele klar 2:0 für sich. Der Gruppensieg und damit die direkte Qualifikation für das Viertelfinale war somit geschafft und wir haben die etwas längere Pause- kein Kreuzspiel- genossen und uns gut erholt.

Am Sonntagmorgen um 09.40h ging es dann im Viertelfinale gegen das Heimteam Volleya Obwalden um den Halbfinaleinzug- wir erwarteten ein lautes Publikum! Und so starteten die Spielerinnen von Sm’Aesch Pfeffingen auch sehr nervös in die Partie, fanden nie richtig zu ihrem Spiel und machten zu viele Eigenfehler. Beim Stand von 13:20 ging dann aber ein Ruck durch die Mannschaft und ab 17:23 (!) machte der Gegner keinen Punkt mehr und Sm’Aesch Pfeffingen gewann den Satz dank aggressivem und mutigem Spiel noch mit 25:23! Am Ende servierten die Mädchen drei direkte Servicewinner. Was für ein toller Kampf! Im zweiten Satz konnte das Team dann seine Leistung abrufen und liess Obwalden mit 25:11 keine Chance mehr.

Im Halbfinale wartete dann mit Lugano ein starker Gegner auf uns. Das Spiel war vor allem zu Beginn der Partie sehr hochklassig und die U15 von Sm’Aesch Pfeffingen spielte stark auf. Da auch Lugano ein starkes Spiel zeigte konnte sich Sm’Aesch den ersten Satz nur hauchdünn mit 27:25 holen. Und auch im zweiten Satz ging es spannend weiter. Obwohl unsere Spielerinnen nicht so richtig in ihr Angriffsspiel fanden konnte der Satz ausgeglichen gestaltet werden und musste knapp mit 23:25 an Lugano gegeben werden- das Tiebreak musste somit entscheiden. Und dort hatte unser Team dem Gegner leider nichts mehr entgegenzusetzten, zu wenig mutig im Angriff, zu viele Eigenfehler. Somit ging das Tiebreak und das Spiel verdient an Lugano (die ihrerseits übrigens im Finale den Schweizermeistertitel gegen Neuchatel gewannen!).

Nun waren die Motivationskünste von allen gefragt. Denn nur 30 Minuten nach dieser Niederlage musste das Team das kleine Finale um Platz 3 gegen Düdingen bestreiten. Mit dem Wissen, dass wir dieses Team am Vortag klar mit 2:0 geschlagen haben ging das Team selbstbewusst in das Finalspiel und zeigte dann nochmals seine Klasse. Düdingen hatte schlicht keine Chance und Sm’Aesch Pfeffingen gewann das Spiel ohne jeden Zweifel 25:11 und 25:13- wir haben Bronze!!  

Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mädchen zumal 9 von 12 Spielerinnen nächstes Jahr nochmals U15 spiele können! Herzlichen Glückwunsch an alle für die tolle Teamleistung- weiter so!!   Auch bei den Knaben wurde die Bronzemedaille nach Basel geholt- herzlichen Glückwunsch an den SC Gym Leonhard!