> Zurück

Kerley Becker verlässt Sm'Aesch Pfeffingen

Müller Jürg 15.06.2016

Kerley Becker, die verdienstvolle und langjährige Spielerin und Captain von Sm'Aesch Pfeffingen, verlässt den Verein in Richtung deutsche Bundesliga. Die Roten Raben von Vilsbiburg haben ihr ein Angebot gemacht, das sie nicht ausschlagen konnte. Der Präsident von Sm'Aesch Pfeffingen, Werner Schmid, bedauert den Weggang und betont aber: "Wir wollen Kerley für ihre sportliche Zukunft keine Steine in den Weg legen." Kerley Becker wechselt in ein mit anderen Neuzugängen topbesetztes Team und soll ihre Leaderqualitäten in diesem Team unter Beweis stellen. Ihre guten Leistungen bei Sm'Aesch Pfeffingen, insbesondere im Europacup während der letzten Saison, sind nicht unbemerkt geblieben. Head Coach Timo Lippuner bedauert einerseits natürlich den Abgang seines Captains sehr, ist aber auf der anderen Seite auch stolz, dass Kerley diese Chance erhält: "Es zeugt unter anderem auch von unserer guten Arbeit, wenn unsere Spielerinnen international gefragt sind. Das macht uns auch für künftige Verpflichtungen sehr interessant." Natürlich hinterlässt Kerley eine grosse Lücke im Team, die nun von der Sportkommission rund um Lippuner möglichst rasch und kompetent gefüllt werden soll.

http://www.roteraben.de/mit-kerley-becker-kommt-die-beste-blockerin-aus-dem-challenge-cup/  

http://www.welt.de/regionales/bayern/article156306694/Volleyball-Bundesligist-Vilsbiburg-holt-Kerley-Becker.html