> Zurück

Andreas Vollmer wird Nachfolger von Timo Lippuner

Müller Jürg 26.03.2017

Der Volleyballclub Sm'Aesch Pfeffingen kann in der wohl wichtigsten Personalie für die Saison 2017/18 Vollzug melden:
Andreas Vollmer wird hauptverantwortlicher Coach für das Damen 1 Team.

Andreas Vollmer, Jahrgang 1966, geboren in Tübingen (GER) ist Diplomsportlehrer und seit Juni 2015 Cheftrainer beim USC Münster in der höchsten deutschen nationalen Liga. Frühere Vereine sind TV Rottenburg, VfL Pfullingen, Long Beach State, TSG Tübingen, Bayern Lohhof. Von 1996 bis 2002 trainierte er Kanti Schaffhausen, 2003 bis 2006 Volley Franches-Montagnes und von 2006 bis 2011 wieder Kanti Schaffhausen. Dazu arbeitete er parallel als Auswahltrainer mit diversen Regionalauswahlen RVNO und mit der Schweizer Frauen Nationalmannschaft. Von 2011 bis 2015 war Vollmer Cheftrainer beim Bundesligisten 1. VC Wiesbaden. Seit dem 9. November 2015 ist Vollmer zusätzlich Co-Trainer des deutschen Frauen-Nationalteams.


Foto: Christoph Jermann

Andreas Vollmer arbeitet seit mehr als 25 Jahren im Spitzenvolleyball und ist seit 23 Jahren mit der A-Trainer-Lizenz ausgestattet. Er coacht seither im Hallenvolleyball, u.a. in der Damen-Bundesliga GER, in diversen Nationalteams Frauen/Juniorinnen/Jugend GER, in der Damen-NLA SUI, im Damen-Nationalteam SUI, im Nati-Stützpunkttraining "Jumpers-Modell" SUI und in der Landesauswahl "SAR" Mädchen SUI, sowie im nationalen/internationalen Beachvolleyball für Deutschland.
Erfolge in der Schweiz:
   - 6x Gold:              2x Cup; 2x Supercup; 2x U2
   - 11x Silber:          7x NLA; 3x Cup; 1x SAR
Erfolge in Deutschland
   - 1x Silber:             1x Cup
   - 4x Bronze:          4x BundesLiga
Motto: Ein Floh, der unkontrolliert durch die Gegend springt, kann einen Löwen zum Wahnsinn treiben. Aber es dauert lange, bis ein Löwe einen Floh zum Wahnsinn treiben kann.