> Zurück

Europa-Cup-Hauptprobe geglückt

Paul Ulli 10.12.2017

Volleyball. Auch Volley Lugano kann Sm'Aesch Pfeffingen nicht stoppen. 13. Sieg in Folge beim deutlichen 3:0 nach Sätzen. Von Paul Ulli

 

Aesch. Nach knapp siebzehn Minuten wurden in dieser Meisterschaftspartie gegen die Tessinerinnen von Volley Lugano bereits zum ersten Mal die Seiten gewechselt. Zu stark spielte der unangefochtene Leader in diesem Startsatz. Einmal mehr war es eine Service-Serie von Madlaina Matter, vom 3:2 zum 9:2, welche den Start zum Satzgewinn einläutete. Danach wechselten sich Jazmine White, Nicole Walch, Anu Ennok und Maja Storck beim Punktesammeln ab und es war dann auch die Sm'Aesch Pfeffingen Topskorerin welche den ersten Satzball problemlos verwertete.

 

Starke Lugano-Defensive

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste vor allem in der Defensivarbeit stark verbessert und die von Capitaine Tess von Piekartz zwar gut eingeleiteten Angriffe wurden immer öfter eine Beute der Gästespielerinnen welche beim 18:19 sogar zum ersten Mal in diesem Spiel die Führung an sich reissen konnten. Doch ein kleiner Zwischenspurt des Heimteams brachte in dieser Phase die Relationen wieder ins Lot und über ein 23:19 ging letztlich auch der zweite Satz an den haushohen Favoriten.

 

Im dritten Satz zeigte dann das Heimteam wieder wer Herr im Haus ist und lag beim ersten und zweiten technischen Time-Out schon wieder mit 8:3 respektive 16:12 in Front. Der Rest dieser doch relativ einseitigen Partie war dann nur noch reine Formsache und diente den Gastgeberinnen vor allem noch der Schonung auf das am kommenden Mittwoch bevorstehende Challenge-Europa-Cupspiel gegen Mladost Zagreb aus Kroatien (Löhrenacker, 20.00).     

Sm'Aesch Pfeffingen -Volley Lugano 3:0 Sätze: 25:10, 25:21, 25:18 Löhrenacker. – 180 Zuschauer. –SR: Jungen/Sirucek

Sm'Aesch Pfeffingen: von Piekartz, Storck, Ennok, Pogany (Libera), Walch, White, Matter; Zaugg, Werfeli, Visentin.

Volley Lugano: Pulcini, Zini (Libera) Amaral, Galic, Borelli, Trösch, Maros ; Torterolo, Fanelli, Einarsdottir, Rossi, Gonzales.