Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Newsreader

Auch Cheseaux kann den Sm’Aesch-Express nicht stoppen

Nach dem vierten 3:0-Sieg grüssen die Volleyballerinnen von Sm’Aesch Pfeffingen weiter von der Tabellenspitze.

Von Paul Ulli

Aesch. In diesem vierten Saisonspiel war der bisher ebenfalls ungeschlagene VBC Cheseaux im Baselbiet zu Gast. Im ersten Satz setzte Sm’Aesch Pfeffingen nach einem 3:4-Rückstand zu einem veritablen Zwischenspurt an und lag wenige Minuten später dank Punkten von Madison Duello und Sarah Van Rooij vorentscheidend mit 13:5 in Front. Höhepunkt dieses Startsatzes war allerdings ein sogenannter Fussballpunkt von Passeuse Méline Pierret, als sie einen Ball in extremis mit dem Fuss über das Netz brachte und dabei einen Punkt verbuchen konnte. Auch im zweiten Durchgang liess das Heimteam bei seinen Angriffen über die Mitte mit Capitaine Madlaina Matter und der 195 cm grossen Tarah Wylie nicht nach und holte sich nach einem klaren 14:7-Vorsprung bei Satzhälfte auch den zweiten Satz diskussionslos mit 25:17. Ohne Veränderungen in der Aufstellung liess das Heimteam auch im dritten Satz nicht nach und Cheseaux konnte vorerst nur bis zum 10:9 zu Gunsten des Teams von Trainer Andi Vollmer einigermassen mithalten.

Danach liessen Topskorerin Marie-Alex Bélanger und Madison Duello wieder ihre Muskeln spielen und vergrösserten den Vorsprung bis auf 16:11. Ein kleines Zwischentief der Gastgeberinnen nutzte Cheseaux zum überraschenden Ausgleich (16:16). Doch danach war Schluss mit lustig und die Baselbieterinnen erspielten sich einen Matchball, welchen Duello mit einem Ass verwertete und Van Rooij konnte zusammen mit ihren Teamkolleginnen einen klaren Sieg über ihren Ex-Verein bejubeln.

Sm’Aesch Pfeffingen – VBC Cheseaux  3:0

Sätze: 25:13, 25:17, 25:23

Löhrenacker. – 280 Zuschauer. – SR Rüegg/Bastante

Sm’Aesch Pfeffingen: Wylie, Pierret, Matter, Saita (Libera), Bélanger, Van Rooij, Duello; Blanchfield, Eichler, Andersson, Saladin (Libera).

Cheseaux: Freymond, Haynes, M. Haemmerli (Libera), Lavanchy, O. Haemmerli, Fitzmorris, Wolowicz, Simic, Zurbuchen, Kostadinova.

Bemerkungen: Sm’Aesch Pfeffingen ohne Koch (verletzt). Cheseaux ohne Granvorka und Trezzini (verletzt).

Zurück

Copyright 2021 - Sm'Aesch Pfeffingen. Alle Rechte vorbehalten.

Gestaltung und Entwicklung: typo.d AG